Datenschutzhinweis

Datenschutzerklärung

Verantwortliche
Wir, die Citizens for Europe (Citizens For Europe gUG, Invalidenstraße 110, Raum 421, 10115 Berlin, Deutschland, Tel: +49 (0)30 20 93 92 347, office@citizensforeurope.org, www.citizensforeurope.org) möchten Sie im Folgenden darüber informieren, wie und warum wir Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung der Webseite unseres Projekts „Aktionsfonds ViRaL“ verarbeiten. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit gegebenenfalls aktualisieren werden.

Vorab möchten wir auch betonen, dass wir eine gemeinnützige Organisation sind, die wissenschaftliche und politisch fortschrittliche Zwecke verfolgt. Die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Webseite dient uns dazu, Ihnen die Nutzung der Webseite technisch zu ermöglichen. Wir verstehen den Datenschutz grundsätzlich als Teil unseres Einsatzes für eine partizipative und inklusive Gesellschaft.

Auch in diesem Sinne verarbeiten wir Ihre Daten im Rahmen des geltenden europäischen und deutschen Datenschutzrechts (Datenschutz-Grundverordnung, Bundesdatenschutzgesetz, Telemediengesetz). Die von uns verarbeiteten Daten liegen auf unserem eigenen Server in Deutschland. Wir werden bei unseren Maßnahmen für den Datenschutz von einem externen Datenschutzbeauftragten (datenschutz@citizensforeurope.de, 030-54482799) unterstützt.

Um für eine höchstmögliche Sicherheit Ihrer Daten zu sorgen, setzen wir dauerhaft technische und organisatorische Maßnahmen des Datenschutzes ein. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Ihre Daten im Internet gegen den Zugriff durch Dritte niemals vollständig geschützt sein können. Beispielsweise könnten Ihre E-Mails an uns Sicherheitslücken aufweisen.

Wie erwähnt, müssen wir bestimmte personenbezogenen Daten (siehe weiter unten) erheben, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen. Sie haben die Möglichkeit, Ihre personenbezogenen Daten nicht preiszugeben oder uns lückenhafte Daten zu überlassen. Allerdings kann dies zur Folge haben, dass wir Ihnen die Webseite nicht oder nicht in vollem Umfang bereitstellen können.

Empfänger*innen
Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten haben zunächst nur Mitarbeiter*innen der CfE, die mit der technischen Verwaltung, Instandhaltung und Fortentwicklung der Webseite betraut sind. Für den Fall, dass Sie schriftlich oder per Email Informationen über Ihre Daten bei uns anfordern (siehe weiter unten), können auch diejenigen Mitarbeiter*innen der CfE Zugriff auf Ihre Daten erhalten, die für die Bereitstellung dieser Informationen zuständig sind.

Da die CfE zum Hosting und zur Instandhaltung ihrer IT-Systeme auch externe Diensleister (Strato AG, Pascalstraße 10, 10587 Berlin, [https://www.strato.de/datenschutz/) einsetzt, könnten auch diese im Rahmen ihrer Tätigkeit gegebenenfalls Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten.

Wenn Sie sich für einen Newsletter angemeldet haben, können auch Mitarbeiter*innen von MailChimp, einer US-amerikanischen E-Mail-Marketing-Platform, Zugriff auf die personenbezogenen Daten erhalten, die Sie angegeben haben.

Schließlich können auch Mitarbeiter*innen der sozialen Netzwerke, deren Plugins wir auf unserer Webseite eingebungen haben (Twitter, Instagram, siehe weiter unten) Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten.

Personenbezogene Daten
Wenn Sie unsere Webseite aufrufen, erheben wir von Ihnen auch bestimmte personenbezogene Daten. Mit personenbezogenen Daten sind allgemein Angaben über eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person gemeint.

Protokolldaten
Beim Aufruf unserer Webseite erhebt unser Webserver automatisch Ihre Protokolldaten. Unter Protokolldaten versteht man Daten, die über Handlungen auf einem Computer informieren, z.B. über das Datum, die Uhrzeit, die Dateimenge, die IP-Adresse, den Browsertyp, das Betriebssystem oder ihre zuletzt aufgerufene Webseite. Protokolldaten werden automatisch verarbeitet und in einer sog. Logdatei gespeichert. Ihr Zweck ist es, technische Probleme nachvollziehen zu können oder Statistiken zu erstellen. Die Protokolldaten müssen wir erheben, um unsere Webseite betreiben zu können.

Soweit von den Protokolldaten nicht auf ihre Person geschlossen werden kann, stellen Protokolldaten keine personenbezogenen Daten dar. Das gilt in der Regel für die meisten Protokolldaten, nicht jedoch für IP-Adressen. Diese stellen personenbezogene Daten dar. IP-Adressen sind quasi “Postanschriften” von Computern, die an ein Rechnernetz angebunden sind. Sie bestehen meist aus vier Zahlen, z.B. 202.06.13.51. Ihr Zweck ist es, Daten von einem Computer zu einem anderen Computer transportieren zu können. Wir erheben Ihre IP-Adresse, damit Sie unsere Webseite aufrufen können und wir die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherstellen können. Ihre IP-Adresse wird unter den Protokolldaten unseres Systems und auf unserem eigenen Server in Deutschland gespeichert. Eine Speicherung Ihrer IP-Adresse zusammen mit möglichen anderen personenbezogenen Daten findet nicht statt. Wir geben Ihre IP-Adresse nicht an Dritte weiter.

Cookies
Um unsere Webseite betreiben zu können, nutzen wir sog. Cookies. Unter Cookies versteht man kleine Dateien, die auf der Festplatte der Besucher*innen einer Webseite gespeichert werden, um die Nutzung der Webseite für die Besucher*innen zu erleichtern oder Informationen über Ihr Nutzungsverhalten zu erlangen.

Wie verwenden zum einen sog. Session-Cookies, d.h. Cookies, die nur für die Zeit Ihres Besuchs der Webseite bestehen. Zum anderen verwenden wir Cookies, die über die Zeit Ihres Besuchs der Webseite auf Ihrem Computer verbleiben, um Sie beim nächsten Besuch unserer Webseite wiederzuerkennen.

Wir setzen die Cookies gegebenenfalls aber auch ein, um anonymisiert zu ermitteln, wie viele Nutzer*innen wie häufig die Webseite besuchen. Die dadurch erlangten Informationen geben wir nicht an Dritte weiter und verknüpfen sie auch nicht mit personenbezogenen Daten. Insbesondere nutzen wir die Cookies nicht, um Ihr Surfverhalten zu analysieren.

Sie können unsere Webseite auch ohne Cookies nutzen. Dafür müssen sie Ihren Browser so einstellen, dass er die Cookies abwehrt oder Sie über deren Einsatz benachrichtigt. Cookies, die auf Ihrem Rechner schon gespeichert sind, können Sie jederzeit löschen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie die Webseite womöglich nicht in vollem Umfang nutzen können, wenn Sie die Cookies in ihrem Browser deaktiviert haben.

Social Plugins
Um auf unsere Arbeit aufmerksam zu machen, verwenden wir auf unserer Webseite sog. Social Plugins von Twitterund Instagram. Plugins sind optionale Software-Erweiterungen. Bei Social Plugins handelt es sich um Plugins von sozialen Netzwerken, die in eine Webseite eingebaut sind. Beim Aufruf unserer Webseite stellt Ihr Browser demnach eine Verbindung mit den Servern der sozialen Netzwerke her. Die Inhalte der Social Plugins werden von den sozialen Netzwerken an Ihren Browser gesendet und in die Webseite integriert. Die Nutzung der Social Plugins ist optional. Sie müssen dafür nicht Mitglied in dem jeweiligen sozialen Netzwerk sein.

Konkret verwenden wir Social Plugins vonTwitter und Instagram. Die Funktion, die Sie anklicken können, ist “Share”. Was genau geschieht, wenn Sie “Share” anklicken, hängt teilweise davon ab, ob Sie in dem jeweiligen sozialen Netzwerk eingeloggt sind. Sind Sie eingeloggt, hat ein Klick auf das Social Plugin zur Folge, dass auf Ihrem Profil darüber eine Meldung erscheint. Doch auch wenn Sie nicht eingeloggt sind, kann es sein, dass Ihre Daten erhoben werden, z.B. Ihre IP-Adresse.

Zu welchem Zweck und in welchem UmfangTwitter Ihre Daten erhebt, wie es diese verarbeitt und nutzt sowie welche Rechte und technischen Möglichkeiten sie haben, um Ihre Daten zu schützen, entnehmen sie bitte der Datenschutzerklärung vonTwitterDiese finden Sie hier:

Twitter, 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA
https://twitter.com/en/privacy

Wir benutzen auf unserer Webseite Plugins von Instagram, eines Web-Dienstes zum Teilen von Fotos und Videos. Instagram gehört Facebook (1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA)Wie Instagram Ihre Daten verwendet, können wir nicht kontrollieren. Näheres entnehmen Sie bitte den Datenschutzerklärungen von Instagram und Facebook

https://help.instagram.com/155833707900388

https://de-de.facebook.com/policy.php

Webanalyse
Um Zugriffe von Besucher*innen statistisch auszuwerten (siehe auch oben), verwenden wir die Open Source-Software Piwik. Dabei wird ein Cookie (siehe oben) auf Ihrem Computer gespeichert. Ihre Protokolldaten (siehe oben) werden auf unserem eigenen Server in Deutschland gespeichert. Es werden keine Daten an Dritte weitergegeben.

Online-Newsletter
Wir bieten auf unserer Webseite an, sich für einen Newsletter anzumelden. Den Newsletter verschicken wir Ihnen per Email. Er enthält Informationen z.B. über unsere aktuellen Projekte, Kampagnen, Stellenangebote oderEinladungen zu unseren Veranstaltungen.

Bei der Anmeldung für einen Newsletter werden Ihre IP-Adresse, das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung sowie die von Ihnen in die Eingabemaske eingegeben Daten erhoben und SSL-verschlüsselt an uns übermittelt. Hierzu holen wir auf der Webseite auch Ihre Einwilligung ein. Für den Fall, dass Sie einen Newsletter wünschen, ist in der Eingabemaske die Angabe Ihres Vor- und Nachnames sowie Ihrer Email-Adresse verpflichtend. Die Angabe der Institution ist optional. Die Email-Adresse, den Vor- und Nachnamen sowie ggf. den Namen der Institution verarbeiten wir ausschließlich zu dem Zweck, Ihnen den Newsletter zusenden zu können. Sie werden bei uns nur solange gespeichert, wie Sie für den Newsletter angemeldet sind.

Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden, entweder über den Link im Newsletter oder durch eine Nachricht an uns. In diesem Fall werden wir alle personenbezogenen Daten, die Sie bei Ihrer Anmeldung zum Newsletter angegeben haben, umgehend löschen. Davor werden Ihre Daten auf unserem Server in Deutschland anonymisiert gespeichert.

Presseverteiler
Personen oder Institutionen, die unsere Pressemitteilungen erhalten möchten, können sich auf unserer Webseite für einen Presseverteiler anmelden.

Bei der Anmeldung werden bestimmte, Sie betreffende personenbezogene Daten erhoben. Die Angabe des Vor- und Nachnamens sowie der Email-Adresse sind dabei verpflichtend. Optional können auch der Name der Medien sowie die Telefonnummer angegeben werden. Die personenbezogenen Daten verarbeiten wir ausschließlich zu dem Zweck, Ihnen unsere Pressemitteilungen zusenden zu können. Wir geben diese Daten nicht an Dritte weiter.

Sie können sich jederzeit vom Presseverteiler abmelden, entweder über einen Link im Presseverteiler oder durch eine Nachricht an uns. In diesem Fall werden wir alle personenbezogenen Daten, die Sie bei Ihrer Anmeldung angegeben haben, umgehend löschen. Davor werden Ihre Daten auf unserem Server in Deutschland anonymisiert gespeichert.

Ihre Rechte

Soweit wir Sie betreffende personenbezogenen Daten verarbeiten, sind Sie Betroffene/r im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und können die nachfolgend genannten Rechte uns gegenüber geltend machen.

Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass wir aus Gründen der Übersichtlichkeit überwiegend darauf verzichtet haben, die Voraussetzungen und den Inhalt Ihrer Rechte hier in aller Genauigkeit abzubilden. Wir bitten Sie, diesbezüglich in die Bestimmungen der DSGVO (Art. 12-23) zu schauen, die wir unten in Klammern mitunter zitiert haben. Bei Fragen können Sie sich gern an uns wenden (Citizens For Europe gUG, Postfach 08064, 10006 Berlin, office@citizensforeurope.org). Unsere Kontaktdaten können Sie auch auf unserer Webseite einsehen.

Recht auf Auskunft
Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten verarbeiten, die Sie betreffen. Ist dies der Fall, können Sie von uns Auskunft über diese Daten und bestimmte, damit zusammenhängende Informationen verlangen (Art. 15 DSGVO).

Recht auf Berichtigung
Sofern die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind, können Sie von uns eine unverzügliche Berichtigung oder eine Vervollständigung dieser Daten verlangen (Art. 16 DSGVO). Ihr Recht auf Berichtigung könnte insoweit beschränkt sein, als es voraussichtlich die Verwirklichung unserer Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

Recht auf Löschung
Sie haben unter bestimmten Voraussetzungen (Art. 17 DSGVO) das Recht, von uns die unverzügliche Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen. Ihr Recht auf Löschung könnte insoweit beschränkt sein, als es voraussichtlich die Verwirklichung unserer im öffentlichen Interesse liegenden Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben unter bestimmten Voraussetzungen (Art. 18 DSGVO) das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenenden personenbezogenen Daten zu verlangen. Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung könnte insoweit beschränkt sein, als es voraussichtlich die Verwirklichung unserer Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt.

Recht auf Unterrichtung
Haben Sie uns gegenüber das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfänger*innen, denen die personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen (Art. 19 DSGVO). Eine Ausnahme hiervon gilt, wenn die Mitteilung sich als unmöglich erweist oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist.

Sie haben das Recht, von uns über diese Empfänger*innen unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie unter bestimmten Voraussetzungen das Recht (Art. 20 DSGVO), diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch zu uns, zu übermitteln. In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und die Freiheiten und Rechte anderer Personen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

Recht auf Widerspruch
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen bestimmte Verarbeitungen (Art. 21 Abs. 1 S. 1 DSGVO) Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für bestimmte Arten (Art. 21 Abs. 1 S. 1 DSGVO) des Profiling.

Sie haben auch das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung Ihrer personenbezogenenDaten, die etwa zu wissenschaftlichen oder zu statistischen Zwecken (Art. 89 DSGVO) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Eine Ausnahme hiervor gilt, wenn die Verarbeitung zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich ist.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Beachten Sie bitte, dass die Verarbeitung, die aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgt ist, durch den Widerruf nicht rechtswidrig wird.

Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt unter bestimmten Voraussetzungen nicht (Art. 22 DSGVO), etwa wenn Sie in eine solche Verarbeitung ausdrücklich eingewilligt haben.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Wenn Sie der Ansicht sind, dass unsere Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. insbesondere in einem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes.

Dieses Recht auf Beschwerde haben Sie unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Die Aufsichtsbehörde, bei der Sie Beschwerde eingereicht haben, unterrichtet Sie über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde sowie über die Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 87 DSGVO.